KERBL Weidepumpe P100 mit Doppelhub, 3/4"-Anschluß

259,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung

KERBL Weidepumpe P100 mit Doppelhub, 3/4"-Anschluß

Leichtgängige Weidepumpe mit Doppelhubfunktion.

• extrem leichtgängige Weidepumpe dank Aluminiumhebel

und gleitgelagerten Drehpunkten
• Trinkschale aus stabilem Gusseisen
• modernes Design
• stets frisches und sauberes Wasser
• minimaler Wartungsaufwand
• pumpt Wasser aus bis zu 8 m Tiefe
• 0,6 Liter pro Hub (abhängig von Saugtiefe)
• für Rohr- und Schlauchanschluss geeignet
• mit 3/4" Schlauchanschluss (Schlauchinnendurchmesser)
• für Rinder und Pferde geeignet
• Lochabstand Montagebohrungen: 425 x 260 mm

Förderleistung max. 0,6 Liter pro Hub (abhängig von der Förderstrecke)

Max. Saughöhe 8 Meter

Gewicht 25 kg

Anschluss ¾“-Gewinde

Der Saugschlauch passt

Oberfläche und Material Trinkschale:

Gusseisen, schwarz, pulverbeschichtet S

äule: Gusseisen, pulverbeschichtet RAL 6010

Pumphebel: Aluminium, pulverbeschichtet RAL 6010

Membran: hochwertiger Gummi

Schlauchanschluss: Messing

Muttern und Schrauben: Edelstahl

Gleitlager: Hochleistungs-Polyamid


Funktionsweise einer Membran-Weidepumpe

Die Trinkschale der Weidepumpe ist so geformt, dass immer etwas Restwasser im hinteren Bereich der Trinkschale stehen bleibt. Wenn die Tiere versuchen zu diesem Wasser zu gelangen wird der Hebel durch den Kopf des Tieres nach hinten geschoben. Die Zugstange hebt die Membran und erzeugt einen Unterdruck (ähnlich wie bei einem Saugnapf / Pömpel) an und saugt Wasser in den Membran-Raum.
Durch die Schwerkraft und die Spannung in der Membran bewegt sich der Hebel wieder nach vorne. Das Wasser wird aus dem Membran-Raum verdrängt und fließt in die Trinkschale. Die Rückschlagventile gewährleisten, dass das Wasser immer angesaugt und in die richtige Richtung gepumpt wird.
Ein Teil des geförderten Wassers verbleibt auf der Oberseite der Membran und fließt in die Trinkschale, sobald die Membran beim nächsten Zyklus wieder betätigt wird, d.h. wenn das Tier den Hebel erneut drückt (Doppelhub-Funktion).


Zurück zu Startseite